Über das Futouris Sustainable Food Toolkit

Das Toolkit wurde in Kooperation mit dem österreichischen Bundesministerium für Arbeit und Wirtschaft, der WEKO sowie der Österreichischen Hotelvereinigung erstellt und unterstützt Hotels und Tourismusbetriebe darin, eine langfristige Strategie zur Vermeidung von Einwegplastik im eigenen Betrieb umzusetzen.

Zum digitalen Toolkit

Inhalte des Toolkits

Die Struktur des Toolkits folgt den unterschiedlichen Prozessstufen, die im Zusammenhang mit der Zubereitung und Konsumation von Speisen und Getränken durchlaufen werden.

Management

Das Toolkit beinhaltet eine Einführung in das Thema nachhaltige Ernährung mit interessanten Fakten, praktischen Tools sowie kurzen Anleitungen.

1

Nachhaltige Lebensmittelbeschaffung

Neben interessante Fakten wie der Klimabilanz von Lebensmitteln finden Interessierte praktische Tipps sowie kurze Anleitungen zu einer nachhaltigeren und gut geplanten Lebensmittelbeschaffung.

2

Nachhaltige Menügestaltung

Die Planung und Zusammenstellung einer Speisekarte kann entscheidend zu der erfolgreichen Umsetzung eines nachhaltigen gastronomischen Angebots beitragen. Tipps für eine smarte Menüplanung und nachhaltige Zubereitung hält das Toolkit bereit.

3

Abfallmanagement

Lebensmittelabfälle sind in vielerlei Hinsicht problematisch. Nicht nur stellen sie eine große Umweltbelastung dar, sie sind auch aus ethischer und ökonomischer Sicht bedenklich. Im Toolkit finden Interessierte hilfreiche Tipps, wie Lebensmittelabfälle vermieden werden können.

4

Nudging und Kommunikation

Ist das nachhaltigere Speisenangebot umgesetzt, ist die Präsentation der Speisen von großer Bedeutung. Von der Attraktivität der Präsentation ist abhängig, ob Gästen das nachhaltigere Angebot gefällt. Wie das geht, zeigt das Toolkit.

5