Sustainable Food: Vermeidung von Lebensmittelabfällen in Spanien

Das Projekt von schauinsland-reisen greift die Erkenntnisse und Maßnahmen aus dem Futouris-Branchenprojekt „Sustainable Food“ auf und trägt diese in die R2-Hotels in Spanien. Nach Schulung der Mitarbeiter zum Thema „Nachhaltige Lebensmittel“ wird der Schwerpunkt auf die Reduzierung von Lebensmittelabfällen gelegt.

Regional und nachhaltig: Verantwortungsbewusster Umgang mit Lebensmitteln

Ziel des Projektes von FTI war es, das Bewusstsein und die Kenntnisse der Hotelmitarbeiter:innen zum Thema „Sustainable Food“ zu stärken sowie die Lebensmittelabfälle in den Meeting Point-Hotels der Gruppe zu reduzieren.

Reduzierung von Lebensmittelabfällen auf Kreuzfahrtschiffen

Im Rahmen des Engagements der TUI Care Foundation bei Futouris untersucht nun TUI Cruises mit United Against Waste e.V. die Potenziale zur Vermeidung von Lebensmittelabfällen an Bord. Eine erste Analysephase wurde an Bord der Mein Schiff 4 durchgeführt.

Serving Sustainable Food in Dominican Republic

Nachhaltig produzierte Lebensmittel tragen nicht nur zum Umwelt- und Klimaschutz und zur lokalen Wertschöpfung bei, sondern bieten dem Gast auch ein authentisches Urlaubserlebnis. Das gemeinsame Projekt von Futouris, der TUI Care Foundation und KATE zielt darauf ab, das Angebot an nachhaltigen, biodiversitätsfreundlichen (insbesondere lokalen) Lebensmitteln in 10 Restaurants in der Dominikanischen Republik zu erhöhen.

Kreta – Auf dem Weg zur Vorbilddestination für nachhaltige Ernährung

In diesem Projekt werden lokalen Bauern nachhaltige Bewirtschaftungsmethoden näher gebracht und mit lokalen Tourismusakteuren vernetzt. Aus der Verknüpfung sollen Synergien zwischen Lebensmittelproduzenten und Urlaubsanbietern entdeckt und genutzt werden.

Entscheidungskriterium Klimaschutz

Ziel dieses Förderprojektes ist die Entwicklung einer wirkungsvollen Darstellungsform für den Klima-Fußabdruck von Reisen und Reisebestandteilen, welche Kund:innen und Reisebüromitarbeiter:innen ermöglicht, verstärkt klimafreundliche Reisen auszuwählen und zu buchen, sodass die Klimawirkung von Reisen zu einem entscheidenden Kriterium bei der Wahl der Reise wird.

Nachhaltige Landausflüge

Nachhaltig ausgerichtete Landgänge ermöglichen nicht nur den Kreuzfahrtpassagieren unvergessliche Erlebnisse, sondern sie können auch erheblich zur wirtschaftlichen Entwicklung, zum Schutz der Umwelt, Förderung des kulturellen Erbes sowie zum Erhalt der Lebensgrundlage der lokalen Bevölkerungen beitragen.

Sustainable Food

Mit dem Projekt „Sustainable Food“ wollen die Futouris Mitgliedsunternehmen das Speisen- und Getränkeangebot in Hotels und Kreuzfahrtschiffen nachhaltiger gestalten.

Energiesparratgeber für Gastgeber und Gäste

Im ersten gemeinsamen Projekt von Futouris und Airbnb geht es um die Sensibilisierung von Gastgeber:innen und Gästen zum Thema Energiesparen. U.a. werden zwei Leitfäden für Gastgeber:innen sowie Gäste entwickelt, die Tipps und Hinweise enthalten, mit welchen Maßnahmen Energie gespart werden kann.

Hilton Hotels UAE go plastic-free

Bis 2050 wird es mehr Plastik als Fisch in den Ozeanen geben. Der Tourismus ist Verursacher und Opfer zugleich. Futouris und schauinsland-reisen haben sich zum Ziel gesetzt, die Plastikabfälle in drei Hotels der Hilton Hotelkette in den Vereinigten Arabischen Emiraten zu identifizieren und durch geeignete Maßnahmen zu reduzieren.