Startseite » Mitglieder » FTI Group

FTI Group

Die FTI GROUP steht mit ihren zahlreichen Marken und Tochterunternehmen an vierter Stelle aller deutschen Reiseveranstalter. Zu ihr gehören die FTI Touristik sowie der Kurzfristveranstalter 5vorFlug, der Mietwagenbroker driveFTI, das Online-Portal fly.de, die Premiumreisemarke Gold by FTI, die Hotelmarke LABRANDA Hotels & Resorts, der größte deutsche Sprachreiseveranstalter LAL Sprachreisen, die Destination Management Company Meeting Point International und der Veranstalter für Aktionsware BigXtra.

Die FTI GROUP steht mit ihren zahlreichen Marken und Tochterunternehmen an vierter Stelle aller deutschen Reiseveranstalter. Zu ihr gehören die FTI Touristik sowie der Kurzfristveranstalter 5vorFlug, der Mietwagenbroker driveFTI, das Online-Portal fly.de, die Premiumreisemarke Gold by FTI, die Hotelmarke LABRANDA Hotels & Resorts, der größte deutsche Sprachreiseveranstalter LAL Sprachreisen, die Destination Management Company Meeting Point International und der Veranstalter für Aktionsware BigXtra.

 

Der Consolidator FTI Ticketshop ist für den Verkauf von Linienflugtickets zuständig, unter FTI Cruises bündelt die FTI GROUP ihr Kreuzfahrtengeschäft mit dem Flaggschiff MS BERLIN.

 

Deutschlandweit vertreiben rund 10.000 Partneragenturen die FTI-Produkte. Unter dem Dach der TVG Touristik Vertriebsgesellschaft mbH fasst die FTI GROUP ihre Franchisesysteme mit den Marken sonnenklar Reisebüro, 5vorFlug und Flugbörse zusammen.

 

Weitere wichtige Vertriebskanäle sind der zum Unternehmen gehörende größte deutsche TV-Reiseshoppingsender sonnenklar.TV sowie der britische Online-B2B-Anbieter für Unterkünfte Youtravel.

In Österreich ist FTI Touristik mit einer Niederlassung in Linz vertreten. Das Tochterunternehmen FTI Touristik AG mit Sitz in Basel vertritt den Reiseveranstalter in der Schweiz. Seit 2012 gehört der französische Reiseveranstalter FTI Voyages zur FTI GROUP. Die Servicecenter erf24, travianet und touristic24 übernehmen die Abwicklung zahlreicher Buchungen der FTI GROUP sowie externer Kunden. Die FTI GROUP mit Hauptsitz in München beschäftigt weltweit rund 6.500 Mitarbeiter.

Nachhaltigkeitsagenda 2022

Der FTI GROUP ist es wichtig, ihr Handeln und Wirken auch auf Nachhaltigkeit auszurichten. Mit Blick auf die Herausforderungen der nächsten Jahre rollt die Gruppe im Frühsommer 2022 daher eine neue Nachhaltigkeitsagenda aus. Im Zentrum der strategischen Ausrichtung stehen vor allem Maßnahmen zum Klimaschutz, zu nachhaltigem Reisen, zum Schutz von Ressourcen und Biodiversität sowie der sozialen Verantwortung. „Mit dieser Strategie reflektieren wir den Green Deal der Europäischen Union und die 17 von den Vereinten Nationen festgelegten Sustainable Development Goals. Wir leisten so unseren Beitrag für einen Wandel zu mehr Nachhaltigkeit“, erklärt FTI Group CEO Ralph Schiller.

 

Zu Beginn wird die Gruppe insbesondere am Hauptstandort München als Modellprojekt und in den FTI-eigenen Hotels aktiv. So werden auf ein optimiertes Energiemanagement, Smart Mobility, der Ausbau von Digitalität und ein verbessertes Entsorgungsmanagement Schwerpunkte gelegt. Gleichzeitig startet die Gruppe Initiativen für mehr nachhaltige Reise- und Ausflugsangebote. Dafür überarbeitet das Unternehmen Programme und Prozesse im Produktmanagement sowie im Ausflugsportfolio der Incoming Agentur Meeting Point International.

Kunden sollen in einem späteren, zweiten Schritt auf diese nachhaltigeren Angebote stärker aufmerksam gemacht werden. „Neben der Umwelt liegt uns auch die soziale Komponente am Herzen. Tourismus steht letztlich auch immer für kulturellen Austausch und Völkerverständigung. Deshalb werden wir diverse Förder- und Schutzprogramme anstoßen – hierzulande wie auch in unseren Destinationen“, führt Schiller fort.

 

Zum bisherigen Engagement der Group sagt der Geschäftsführer: „Natürlich waren wir auch schon früher im Nachhaltigkeitsbereich aktiv und bauen auf den bisherigen Bemühungen auf. Nun werden wir uns strategischer ausrichten, um zielgerichtet und ausgewogen in den unterschiedlichen Bereichen Maßnahmen und Projekte umsetzen.“ Wichtig ist ihm dabei zu betonen: „Wir werden dafür auch mit unabhängigen und renommierten Institutionen und Zertifizierern zusammenarbeiten, um unser Commitment mit der gebotenen Seriosität und Transparenz zu untermauern.“

 

Im Oktober 2022 gründete die FTI GROUP gemeinsam mit den Reiseverbänden DRV, ÖRV und SRV, der Nachhaltigkeitsinitiative Futouris sowie weiteren Verbänden und Marktteilnehmern den Verein KlimaLink. Ziel der Allianz unter Vorstandsvorsitz von Swantje Lehners ist die Entwicklung eines einheitlichen Rechenmodells für die Branche, das den CO2-Fußabdruck sämtlicher Reisebestandteile eines Urlaubspakets für Unternehmen und Kunden auswertbar und vergleichbar macht.

FTI Group engagiert sich in folgenden Projekten

2/03/2022

Klimabewusst reisen

Das Futouris Branchenprojekt zielt darauf ab, die durch Reisen verursachten Emissionen einheitlich zu berechnen und für Mitarbeiter und Kunden darzustellen.

4/01/2019

Plastikfreier Urlaub, Balearen

Mit dem gemeinsamen Branchenprojekt "Plastikfreier Urlaub auf den Balearen" möchten die Futouris-Mitgliedsunternehmen gemeinsam mit der Regierung der Balearen den durch den Tourismus entstehenden Plastikmüll reduzieren und das Recycling der unvermeidbaren Plastikabfälle auf den Balearen verbessern.

4/10/2015

Sustainable Food

Mit dem Projekt „Sustainable Food“ wollen die Futouris Mitgliedsunternehmen das Speisen- und Getränkeangebot in Hotels und Kreuzfahrtschiffen nachhaltiger gestalten.