Startseite » Projekte » Kreta – Auf dem Weg zur Vorbilddestination für nachhaltige Ernährung

Kreta - Auf dem Weg zur Vorbilddestination für nachhaltige Ernährung

In diesem Projekt werden lokalen Bauern nachhaltige Bewirtschaftungsmethoden näher gebracht und mit lokalen Tourismusakteuren vernetzt. Aus der Verknüpfung sollen Synergien zwischen Lebensmittelproduzenten und Urlaubsanbietern entdeckt und genutzt werden.

Olivenöl und Wein – beides sind Lebensmittel, die aus der griechischen Kultur nicht wegzudenken sind und eine wichtige Rolle in Kretas Wirtschaft spielen. Gleichzeitig verursachen die konventionellen Anbauweisen vielfältige Nachhaltigkeits-Herausforderungen. Insbesondere Umweltbelastungen, Profitrückgang und die Schließung vieler kleiner Farmen sind die Folge.

 

Neben der Landwirtschaft ist der Tourismus die Haupteinkommensquelle der Insel und Touristen interessieren sich zunehmend für landestypische und nachhaltige Produkte.

 

Im Gemeinschaftsprojekt mit der TUI Care Foundation werden die beiden Wirtschaftszweige miteinander verbunden und die Synergien für eine nachhaltige Tourismusentwicklung und die Qualitätssteigerung des Urlaubsprodukts genutzt.

Projektziele

  1. Verbesserung der lokalen Lebensgrundlagen auf Kreta durch Tourismus durch Förderung lokaler Beschaffungs- und Unternehmermöglichkeiten
  2. Schaffung von Wohlstand und Beschäftigung
  3. Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit auf nachhaltige Weise
  4. Schutz der kretischen Kultur durch den Anbau alter Weinsorten
  5. Schutz der Natur durch ökologische Anbaumethoden

Herausforderungen und Lösungen

Kreta ist ein bedeutsames Weinanbaugebiete Griechenlands, wobei in den vergangenen Jahrzehnten stark auf effektive Massenproduktion gesetzt wurde – oftmals zulasten der ökologischen und sozialen Nachhaltigkeit. Insbesondere fehlt es den lokalen Weinbauern, die häufig auch lokale, ursprüngliche Sorten anbauen, an Möglichkeiten, ihre Produkte in der Tourismusbranche auf Kreta abzusetzen. Die Folge ist, dass immer mehr landwirtschaftliche Betriebe ihre Pforten schließen müssen.

 

Durch die Aufnahme nachhaltiger Bewirtschaftungspraktiken (Erdboden- und Wassermanagement, Vermeidung chemischer Substanzen, etc.) kann die Biodiversität erhalten werden. Darüber hinaus sind einheimische, ursprüngliche Rebsorten besser an die kretischen Bedingungen angepasst und können gleichzeitig positiv auf die Natur einwirken (z.B. auf die Bodenqualität). Durch die Herausstellung der Qualität und der Tradition des kretischen Weines können die nachhaltig produzierten Weine langfristig zu einem Attraktionspunkt für Touristen werden.

Das Projekt

Kreta wird zu einem nachhaltigen kulinarischen Tourismusziel entwickelt, das auf eigenständigeren Lebensmittelwirtschaften und lokal ausgerichteten Tourismusprodukten basiert. Der Schwerpunkt liegt auf der Schulung von Wein- und Olivenbauern zum ökologischen Landbau und der Verknüpfung ihrer Produkte und Dienstleistungen mit der Tourismusbranche.

 

Wein- und Olivenbauer werden von den „Local Food Experts“ in nachhaltigen Anbaumaßnahmen geschult, gecoacht und die Anbauweise auditiert: so erhalten sie u.a. konkrete Informationen und Unterstützung, wie z.B. die Unkrautkontrolle durch Schafbeweidung statt durch künstliche Herbizide wie Glyphosat erfolgen kann.

 

Wir helfen außerdem dabei, nachhaltige lokale Produkte zu identifizieren, wie zum Beispiel Traubensorten, die auf Kreta einzigartig sind und eine lange Tradition haben. Anschließend unterstützen wir die lokale Tourismusbranche mit der Werbung für diese Produkte, um sicherzustellen, dass Hotels das lokale Olivenöl in ihren Gerichten verwenden, Restaurants lokal produzierten Wein anbieten, Geschäfte diese lokalen Produkte verkaufen und dass Ausflüge diese Angebote gut präsentieren . Auf diese Weise können Urlauber weiterhin alles genießen, was die griechische Küche zu bieten hat, und gleichzeitig darauf vertrauen, dass die lokale Wirtschaft Kretas unterstützt wird.

Aktivitäten im Projekt

  • Schulung von rund 200 Farmern zu nachhaltigen Anbaumethoden
  • Verbindung der Farmer mit fünf Wein- und Olivenöl-Produktionsstätten
  • Verbindung der Produktionsstätten mit sieben Hotels
  • Entwicklung von interaktiven Hotelevents und neu konzipierten Ausflugsformaten
  • Schulung von 21 Schlüsselpersonen aus Hotels, Produktionsstätten und Landwirtschaftskooperativen durch intensive Trainings zu Sustainable Food Experten

Projektsteckbrief

Neuigkeiten aus der Futouris-Welt

16/02/2024

Deutscher Botschafter Griechenlands besucht TUI Field to Fork Griechenland Projekt

Anfang Februar besuchte der deutsche Botschafter in Griechenland, Andreas Kindl, das Projekt „TUI Field to Fork Griechenland – Regenerative Landwirtschaft“, das Futouris in Zusammenarbeit mit der TUI Care Foundation und der Sustainable Food Destination Organization® auf Kreta und Rhodos durchführt. Bei einem Event auf dem Weingut Lyrarakis Wines stellte das lokale Projektteam die Ziele und Aktivitäten vor, führte durch die Anlage und bot eine Verkostung der nach regenerativen Methoden produzierten Weine an.

25/10/2022

Signifikante Abfallreduzierung durch Einsparung von über 600.000 Einweg-Plastikartikeln in Hotels

Die Initiative Futouris e.V. und ihre Mitglieder setzten in Partnerhotels auf den Inseln Mallorca und Ibiza erfolgreich verschiedene Strategien zur Minimierung von Plastikmüll um. Ein Event zum Abschluss dieser Bemühungen wurde Anfang Oktober auf Mallorca abgehalten, bei dem die erzielten Ergebnisse präsentiert und mögliche Lösungsansätze diskutiert wurden.

28/04/2023

10 Restaurants in Las Galeras entwickeln biodiversitätsfreundliche Speisekarte

In Las Galeras haben 10 Restaurants als Teil des Futouris-Projekts „Serving Sustainable Food in Dominican Republic“ damit begonnen, biodiversitätsfreundliche Speisekarten zu erstellen und umzusetzen.

7/07/2023

TUI Cruises veröffentlicht Leitfaden zur Reduzierung von Lebensmittelabfällen auf Kreuzfahrtschiffen

Jährlich 17% weniger Lebensmittel- abfälle an Bord der Mein Schiff Flotte – dieses beachtliche Ergebnis wurde durch verschiedene Maßnahmen im Rahmen des gemeinsamen Projektes von TUI Cruises erreicht. Alle Ergebnisse werden der Kreuzfahrtindustrie in einem Abschlussbericht zur Verfügung gestellt.

Neugierig, welche Projekte wir noch umsetzen?

Gemeinsam mit unseren Mitgliedern entwickeln wir bei Futouris innovative Projekte und setzen diese in der Praxis um. Unsere Projekte sind so vielfältig wie unsere Mitglieder. Unser gemeinsames Ziel: Reiseziele bewahren und die Branche zukunftsfähig zu gestalten.