Startseite » Projekte » Nachhaltigkeit am Counter

Nachhaltigkeit am Counter

Für einen wachsenden Teil der Kund:innen spielt das Thema Nachhaltigkeit bei der Reiseplanung / im Urlaub eine immer größere Rolle, viele wissen jedoch nicht, wo sie entsprechende Angebote finden. Den Mitarbeiter:innen im Reisevertrieb fehlt jedoch häufig die entsprechenden Kenntnisse, um Kund:innen ausführlich zu nachhaltigeren Reiseoptionen zu beraten.

Projektziele

  1. Sensibilisierung von Reisebüromitarbeiter:innen zu Nachhaltigkeit im Tourismus
  2. Bereitstellung von unterstützenden Materialien und Tools
  3. Sensibilisierung und Information der Kund:innen zu den vorhandenen Möglichkeiten, den Urlaub nachhaltiger zu gestalten

Studien zeigen verstärktes Interesse an nachhaltigerem Urlaub

Die Mehrzahl der Urlauber bucht ihre Reise im Reisebüro. Für einen wachsenden Teil der Kund:innen spielt das Thema Nachhaltigkeit bei der Reiseplanung / im Urlaub eine immer größere Rolle. Laut des Sustainable Travel Reports 2022 von booking.com geben 72% der deutschen Reisenden an, dass ihnen nachhaltiges Reisen wichtig ist und 50% möchten in den kommenden 12 Monaten nachhaltiger verreisen. Auch würden 58% der deutschen Reisenden sich eher für eine nachhaltig zertifizierte Unterkunft entscheiden.

 

Zwischen diesem Wunsch und dem tatsächlichen Verhalten gibt es jedoch (noch) eine deutliche Diskrepanz, da bspw. ein Großteil der Reisenden keine nachhaltige Unterkunft gebucht hat. Laut der FUR Reiseanalyse 2019 hat sogar nur bei 4% der Urlaubsreisen das Thema Nachhaltigkeit den Ausschlag für die Reise gegeben (bei sonst gleichwertigen Angeboten). Hindernisse sind u.a. fehlende Informationen oder passende Angebote. 24% der von booking.com befragten Deutschen gaben bspw. an, dass nicht einmal wissen, dass es nachhaltige Unterkünfte gibt, während 23% nicht wissen, wie / wo sie diese finden können.

Fehlende Kenntnisse Grund für Nicht-Ansprache bei Beratung

Durch die „Fridays for future“-Bewegung und den sich daraus ergebenden Klimaschutzdiskussionen sowie den Auswirkungen der weltweiten Corona-Pandemie hat sich das Bewusstseins bei der breiten Bevölkerung für das Thema verstärkt. Bei der Beratung oder Buchung fragen Kund:innen vermehrt nach nachhaltigen Reisen und auch immer mehr Expedient:en möchten sich auf Verkauf nachhaltigerer Reisen fokussieren.

 

Für Mitarbeiter:innen im Reisebüro ist es jedoch nicht immer einfach an verlässliche Informationen zu gelangen und sich die entsprechenden Kenntnisse für die Beratung von nachhaltigeren Reisen anzueignen.

 

Insbesondere die fehlenden Kenntnisse sorgen dafür, dass das Thema seitens der Reisebüromitarbeiter:innen nicht aktiv im Verkaufsgespräch angesprochen oder aktiv nachhaltigere Reisen angeboten werden.

Gemeinsames Projekt zielt auf Kenntnisvermittlung ab

Im Rahmen des gemeinsamen Projektes von Futouris und der QTA soll sich dies ändern.

 

Ziel ist es, das Bewusstsein sowie die Kenntnisse bei Expedient:innen zu den Themen Nachhaltigkeit und Klimaschutz zu stärken und sie gleichermaßen zu nachhaltigeren und klimafreundlicheren Urlaubsangeboten zu informieren. Dies soll bspw. durch verschiedene Materialien und Tools wie bspw. Seminar oder Leitfäden geschehen. Auch die Reisenden sollen verstärkt über nachhaltigere Urlaubsangebote und Möglichkeiten informiert werden.

Aktivitäten im Projekt

  • Analyse bereits vorhandener Materialien und Tools
  • Abfrage unter ausgewählten Reisebüros zu gewünschten unterstützenden Tools
  • Entwicklung eines allumfassenden Leitfadens sowie unterstützende Materialien und Tools
  • Entwicklung von Materialien für Kund:innen
  • Erprobung der entwickelten Materialien mit Pilot-Reisebüros

Projektsteckbrief

Weitere Neuigkeiten aus der Futouris-Welt

5/12/2023

Reiseunternehmen, Verbände und gemeinnützige Organisationen entwickeln Online-Schulungen für die Branche 

Insgesamt fünfzehn große, mittlere und kleine Tourismusunternehmen, Verbände und zivilgesellschaftliche Organisationen haben begonnen, gemeinsam Online-Trainings zur menschenrechtlichen Sorgfaltspflicht in der touristischen Wertschöpfungskette zu entwickeln.

8/12/2023

Erfolgreicher Kick-off für Projekt zu regenerativer Landwirtschaft auf Kreta

Mitte September fand im Creta Maris Resort auf Kreta die offizielle Auftaktveranstaltung des TUI Field to Fork Griechenland-Projekts der TUI Care Foundation in Zusammenarbeit mit SFDO, Futouris und Local Food Experts statt.

19/02/2024

Futouris auf der ITB Berlin 2024

Jedes Jahr trifft sich die internationale Tourismusbranche auf der ITB in Berlin, in diesem Jahr vom 5. bis 7. März. Und natürlich ist auch Futouris auf der ITB vor Ort dabei: Mit einem Stand sowie zwei spannenden Paneldiskussionen.

6/09/2023

Ringhotels und Nachhaltigkeitsinitiative Futouris kooperieren

Der Ringhotels e.V. ist seit 1. Januar 2023 Mitglied beim Futouris e.V. und der erste Hotelverbund in Deutschland überhaupt, der eine langfristige und enge Zusammenarbeit mit der Hamburger Nachhaltigkeitsinitiative im Bereich „Sustainable Food“ (nachhaltiges Essen) vereinbart hat. Ab Ende April werden die ersten Schritte an Gäste und Mitarbeitende kommuniziert.

Neugierig, welche Projekte wir noch umsetzen?

Gemeinsam mit unseren Mitgliedern entwickeln wir bei Futouris innovative Projekte und setzen diese in der Praxis um. Unsere Projekte sind so vielfältig wie unsere Mitglieder. Unser gemeinsames Ziel: Reiseziele bewahren und die Branche zukunftsfähig zu gestalten.